Tausendschön 2019 mit vielen neuen Ausstellern

Minden (tst). Der Oktober 2019 wird „Tausendschön“. Am Wochenende 26. und 27. Oktober laden die Mindener Künstlerinnen Theresia Störtländer-Nerge und Thea Langner-Berg in das LWL-Preußenmuseum Minden am Simeonsplatz ein und warten einmal mehr mit vielen neuen Ausstellern auf.

„Seit nunmehr 14 Jahren legen wir unser Herzblut in diese Ausstellung und sind dabei immer wieder überrascht, wie groß die Vielfalt von Kunst und Kunsthandwerk ist, aus der wir diese kleine und feine Auswahl nach Minden holen“, sagt Theresia Störtländer-Nerge. Im Mittelpunkt stünde eine harmonische Zusammenstellung sowie die spannende Auswahl an ausschließlich selbstgefertigtem Kunst- und Handwerk, ergänzt Thea Langner-Berg. Beide sind seit Jahrzehnten selbst als Künstlerinnen tätig und präsentieren an beiden Ausstellungstagen jeweils von 11 bis 18 Uhr ihre Künste ebenfalls bei Tausendschön.

Pleinairmalerei und Papierkunst

Während sich das LWL-Preußenmuseum auf die neue Dauerausstellung vorbereitet, die voraussichtlich noch 2020 eröffnet werden soll, nutzen die beiden Organisatorinnen von Tausendschön erneut im Ständersaal die Möglichkeit, viele neue Künstlerinnen und Künstler mit ihren Angeboten zu präsentieren. Darunter Anna und Sara Strauch aus Herford, die junge Vintage-Mode und Schmuck-Unikate fertigen. Aus Berlin reist Marion J. Bartz an. Die Pleinairmalerin – oder auch Freilichtmalerin genannt – stellt mit ihren Aquarellmotiven Lesemagnete in verschiedenen Größen her.

Kati Hoeft-Schüle aus Pätow-Steegen erschafft unter anderem Zeichnungen und Illustrationen in Originalserien, während Olrike Muth aus Hannover handbedruckte Stoffe und Papiere fertigt und daraus schöne Dinge für den täglichen Gebrauch kreiert. Handgefertigter Unikatschmuck in Gold und Silber ist das Faible von Anne Lerch aus Enger. Einer ganz anderen Kunst widmet sich Ulrich Büker aus Paderborn. Er fertigt Kreisel zum Sammeln und Spielen aus verschiedenen Materialien und in außergewöhnlicher Gestaltung an.

Boxen, Bücher, Alben und mehr baut die Künstlerin Adelheid Siegeroth aus Jülich, die mit ihrem Papierdesign ebenfalls erstmalig bei Tausendschön dabei ist. Upcycling heißt es bei Katrin Stallmann aus Bielefeld. Sie schenkt gebrauchten Textilien ein neues „Leben“. Stoffe sind auch das Metier von Christel Gröschel aus Stemwede-Destel. Sie bietet handgewebte Stoffe, Schals und Tischwäsche an. Individuell sind zudem die Accessoires und Mode-Unikate von Rebekka Tegtmeier aus Bielefeld.

Kulinarisches bei Tausendschön

Unter den „Neuen“ bei Tausendschön sind Aussteller, die sich dem Kulinarischen widmen. Agnes Schütte vom Ökoweingut Schütte aus Alsheim bietet sortenreine Biotraubensäfte und alkoholfreien Traubensecco an. Geräucherte Fische offeriert Uwe Sonntag aus Melle.

„Aber auch mit den vielen anderen Künstlerinnen und Künstlern, die wir seit vielen Jahren bei Tausendschön zu Gast haben, schaffen wir in diesem Jahr wieder die bunte Vielfalt ausgefallener Angebote und können so unsere Besucherinnen und Besucher immer neu überraschen“, freuen sich Theresia Störtländer-Nerge und Thea Langner-Berg auf das Wochenende Ende Oktober. Nichts gehe aber ohne die Unterstützung des engagierten Teams vom LWL-Preußenmuseum, sagen sie Danke für 14 Jahre Unterstützung im außergewöhnlichen Ambiente der 190 Jahre alten Defensionskaserne.

www.tausendschoen-ausstellung.com/

www.lwl-preussenmuseum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.